Ein Staudentraum in warmen Farben ...

… im ersten Jahr nach der Bepflanzung … Man kann jetzt schon die Farben- und Strukturdichte erkennen, obwohl die Pflanzen noch sehr jung sind.

blogentrytopper
Eine wunderbare Mischung aus Kokardenblumen (Gaillardia), Sonnenhüten in Rot und Gelbtönen (Echinacea), der Sonnenbraut 'Waltraud' (Helenium x cultorum 'Waltraud') und der Brennende Liebe
(Lychnis chalcedonica) - in Gruppen angepflanzt - geben dem Staudenbeet den sonnigen Charakter.

Struktur bekommt das Beet durch das wunderbare Reitgras (Calamagrostis v acutiflora) 'Karl Förster', dem Plattährengras (Chasmanthium latifolium), diversen Funkien (Hosta) und Purpurglöckchen (Heuchera).

Im Hintergrund sorgt die im Frühjahr angepflanzte Ilex-Hecke für einen ruhigen und vor allem windfesten Hintergrund, vor dessen dunkelgrüner Farbe die leuchtenden Stauden noch besser zur Geltung kommen.

In ca. 2-3 Jahren wird der Stauden-Teppich dicht sein, aber für das erste Jahr lässt sich der Blütenreichtum schon sehen.

IMG_5046
IMG_5059

Den Mittelpunkt des Beetes bildet die traumhaft feurige Montbretie (Crocosmia x crocosmiiflora) 'Lucifer'. Ihre Blüten sehen aus wie kleine Kunstwerke und sind auch ein Hingucker in jeder Vase.

IMG_5062


IMG_5056

Auf dieser Seite verwenden wir Cookies zu Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung. Weitere Informationen und Details finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.